Einrichtungstipps für Ihr Zuhause

Ein Umzug oder eine komplette Ausräumung des Wohnraums ist die beste Gelegenheit, sich über einen neuen Einrichtungsstil Gedanken zu machen. Dieser kann die Prämisse sein, die bei der Anschaffung neuer Einrichtungsgegenstände im Vordergrund steht. Zunächst einmal muss man sich Gedanken darüber machen, wie der Wohnraum wirken soll: Denkbar wäre ein gemütlicher, wohnlich eingerichteter Raum, in dem man sich warm und geborgen fühlt. Der Landhausstil mit seinen warmen, geschwungenen aber doch klaren Formen ist ein klassisches Beispiel für einen solchen Wohnraum. Viele junge, erfolgreiche Menschen finden aber auch gefallen an hellen, minimalistischen Stilrichtungen. Der skandinavische Einrichtungsstil setzt auf helle Holzarten und stattet den Wohnraum in schlichten, aber eleganten Farben wie weiß, hellbeige und wenig schwarz zum Kontrast aus. In vielen Studentenwohnungen oder dem Zuhause junger Leute findet sich der Retro-Stil: Er kombiniert Elemente aus vergangenen Zeiten, etwa bunte, futuristische Formen aus den 80ern und 90ern.

Sobald man sich für einen Stil entschieden hat, folgt die Phase der Raumplanung. Diese sollte man der Übersicht halber auf Papier vornehmen. Gezeichnet wird zuerst der Grundriss des Raums, anschließend kann man mit der Konstellation der Möbel experimentieren, bis man eine optisch ansprechende Anordnung gefunden hat. Beim kleinen Wohnraum sind dafür noch keine Fähigkeiten im technischen Zeichnen notwendig - schwieriger wird es bei größeren Wohnungen und Häusern. Um eine rundum stimmige Raumplanung zu erreichen, kann man einen Fachmann beauftragen, dies zu übernehmen. Auch bei der Raumplanung gibt es gewisse Stilrichtungen und Prinzipien, nach denen man sich richten kann. Die Grundprinzipien der chinesischen Feng Shui-Philosophie können beispielsweise auch in das Raumkonzept einfließen. Da es sich bei den meisten Stilen um umfangreiche Konzepte handelt, beauftragt man mit einer so umfassenden Raumplanung am besten einen Fachmann.

Die Wohneinrichtung wird deswegen zum komplexen Thema, da sie das Herzstück des Wohnraums bildet. Sie strahlt aus, welche Art von Persönlichkeit in den Räumen zuhause ist. Gäste richten ihren Blick schnell auf die Einrichtung in ihrer Gesamtheit, und der Bewohner selbst muss sich damit so wohlfühlen, dass er gerne nach Hause kommt. Für dieses Wohlgefühl sind oft die mit Liebe zum Detail ausgesuchten Dekorationen ausschlaggebend. In Ihnen spiegeln sich Gefühle und Erinnerungen, sie machen den Wohnraum erst richtig menschlich.

Oft sind es die kleinen Details, die entscheidend zum Wohlbefinden beitragen. Setzen Sie Akzente, hellen Sie Ihre Stimmung auf. Der Online-Shop Stimmungswandler hat sein Sortiment extra nach diesem Gesichtspunkt ausgewählt. Ob Fototapeten, Stehleuchten oder Landhausmöbel - gönnen Sie sich einen neuen Wohlfühl-Akzent in Ihren vier Wänden.

Visagistin | Swopper | Kontakt | Impressum | Partner